Wald auf den Watteninseln

Das Rauschen des Meeres wird immer leiser, während pfeifende Vögel den Ton angeben.
Der Geruch der Tannen und der nassen Blätter um Sie herum, die Sonnenstrahlen, die durch das dichte Blätterdach scheinen und der Sandweg unter Ihren Füßen. Stellen Sie sich bei all dem Sonnen-, Meer- und Strandvergnügen vor, in einer ganz anderen Welt zu sein, wenn Sie in die Wälder der Inseln hineingehen, um eine Waldwanderung zu machen. Diese entstanden, um die Inseln vor der salzigen Luft und den Sandverwehungen zu schützen.
Jetzt bietet der Wald vor allem für die Fans des Grünen viel Vergnügen. Wenn Sie schon mal da sind, sollten Sie auch bei den Entenkäfigen eine Pause machen. Hier können Sie stundenlang auf den Bänken herumlümmeln, während Sie ein Brötchen mit den ansässigen gefiederten Familien teilen. Sind Sie nicht nur ein Fan von prächtigen Bäumen und Sandwegen? Dann suchen Sie auch die Morastgebiete sowie die Lavendel- und Heidefelder auf. Fun fact: Mit Ausnahme der Inseln findet man nirgendwo anders wilde Cranberries!

1. westerbos, vlieland

Sie finden den Westerbos auf Vlieland. Dies ist einer der älteren Wälder der Insel, angelegt zwischen 1903 und 1906. Durch diesen Wald verläuft der Treeland-Wanderweg von Staatsbosbeheer. Diese Route ist 4,5 Kilometer lang und folgt den weißen Pfosten.

 

Mehr über diese Route>>

2. de dennen, texel

Texel hat zwei Waldgebiete, das Dennen und das Krimbos. Der Sommeltjespad verläuft durch den Dennenwald, der für Spaziergänge mit den Kindern sehr zu empfehlen ist. Dieser Weg ist 1,5 Kilometer lang und man folgt der braunen Route. Unterwegs können die Kinder nach den Sommeltjes suchen.

Mehr über diese Route >>

3. Laubwald auf Schier

 

Die gesamte Insel Schiermonnikoog ist ein Nationalpark. Wo kann man besser in den Wald gehen als dort? Das Waldgebiet auf Schier ist geprägt von den "rasierten" Bäumen auf der Westseite durch den salzigen Seewind.

Mehr über Wald auf Schiermonnikoog