Marschwiesen am Wattenmeer

Marschwiesen

Gras und Modder soweit das Auge reicht, in allen Farben und Formen. Auf den Watteninseln finden Sie eine besondere Marschwiesenlandschaft. (Auch als “Schorren”/Deichvorland bekannt.) Das sind Naturgebiete, die sich flexibel mit den Gezeiten mitverändern. Wenn es nötig ist, stehen sie unter Wasser. Diese Böden liegen aber vor allem sehr lange trocken, um uns von den rauen, spektakulären Aussichten genießen zu lassen. Die “Boschplaat”, die größte Marschwiese der Niederlande, finden Sie auf der Watteninsel Terschelling. Etwas ganz Besonderes auf dieser Insel ist die zukünftige “Mondriaanmarschwiese”, die im Rahmen von Leeuwarden-Fryslân 2018, der Kulturhauptstadt Europas 2018, noch realisiert wird. Der Landschaftsarchitekt Bruno Doedens fertigte den Entwurf für das Anlegen einer ganz neuen Salzwiese an. Ein Muster von rechtwinklig aufeinander stehenden Dämmen und Pfählen sorgt dafür, dass der Schlamm sinken und den Boden berühren kann. Landschaftskunst in seiner puren Form.
 

Marschwiesen Texel

Marschwiesen, Watt & Löffler

Marschwiesen Texel

Dynamisches Schiermonnikoog

Seit 1989 ist Schiermonnikoog ein Nationalpark. Die Insel gehört zu einer ausgewählten Gruppe von zwanzig Nationalparks in den Niederlanden.

Erlebe den Strand

Auf Texel

Auf Vlieland

Auf Terschelling

Auf Ameland

Auf Schiermonnikoog