Es ist ein phänomenaler Anblick, hier die Vögel bei Hochwasser schwärmen zu sehen

Ruben Smit

Von der Vogelbeobachtungshütte beim “Dodemansbol” aus hat man eine ausgezeichnete Sicht auf das Watt. Man guckt von den Dünen aus nach unten aufs Wattenmeer. Wenn Sie hier bei steigender Flut sind, kommen die Vögel näher heran. Hier gibt es viele Bergenten, Eiderenten und rosane Uferschnepfen. Mai und August eignen sich besonders gut. Dann sieht man auch die großen Grünschenkelgruppen und andere Stelzenläufer. Es ist ein phänomenaler Anblick, die Vögel bei Hochwasser schwärmen zu sehen, insbesondere, wenn ein Wanderfalke am Jagen ist. Vergessen Sie nicht, rund um die Vogelbeobachtungshütte zu gucken. Im Frühling und im Sommer sieht man hier sogar Sandeidechsen. Noch ein Stück weiter, am Rande des “Kroonpolders”, ist man dem Watt näher. Entlang dem Deichvorland gelangen Sie an den Rand des Watts. Sie werden über die Weisheit des Gebietes staunen. Achten Sie wieder auf den jagenden Wanderfalken. Dies ist auch ein guter Ort, um Löffler zu beobachten.

Logistik: Vom Postweg aus können Sie bei der Vogelbeobachtungshütte beim “Dodemansbol” beginnen. Ein Stück weiter können Sie im rechten Winkel zum Watt zur Landzunge auf der Nord(ost)seite des “Kroonpolders” gehen.

Bester Zeitpunkt: Vor allem bei Hochwasser (von der Vogelbeobachtungshütte aus). Der Wanderweg kann bei Hochwasser nicht immer vollständig begangen werden. Dies ist vor allem im Frühling und im Sommer eine Empfehlung.

Gastronomie: In der Nähe dieses Gebietes befindet sich das Hotel-Restaurant “Posthuys”.

In der Nähe: Hier gibt es mehrere Pfade, vor allem im Naturschutzgebiet des “Kroonspolders”.

Fotografie: Nehmen Sie ein großes Teleobjektiv mit (> 300 mm), da Sie vom Wanderweg aus gut Vögel fotografieren können. Die Wolkenvögel können mit einem Teleobjektiv auch gut eingefangen werden.

Verwalter: “Staatsbosbeheer”- Forstverwaltung

Fauna: Große Wattvogelschwärme suchen im “Posthuyswad” nach Nahrung. Bergenten und Eiderenten sind eigentlich immer zu sehen. Schwärme rosaner Uferschnepfen, bunter Strandläufer, Regenpfeifer, Rotschenkel und Knuttstrandläufer. Die Chance ist gut, Wanderfalken oder im Herbst auch Merlins zu sehen. Achten Sie auf den braunen und den blauen Geländeläufer und auf Löffler. In der Nähe der “Kroonspolder” brüten Kormorangruppen. Sandeidechsen sonnen sich beim “Dodemansbol”.

Flora: Schöne Kellervegetation von Strandflieder über Queller bis hin zum Strand-Beifuss am Fuße des “Posthuyswad”.